1.

Klangreise mit großem Gong und Tanz Jippie, endlich wieder! Diesmal in leicht modifizierter Form. Ich freue mich sehr, dass es endlich wieder weiter gehen kann! Ich werde die Matten diesmal im ganzen Raum verteilen, um seitlich einen Abstand von 1.5 Metern einzuhalten. Dadurch ist die Teilnehmerzahl begrenzter als sonst. Außerdem gestalte ich die Tanzeinheit aus Sicherheitsgründen ruhiger, so dass wir im Gegensatz zu sonst nicht so außer Atem kommen. Und wir werden uns für das Tanzen im ganzen Raum verteilen, so dass wir auch hier Abstand voneinander halten können. Näheres zum Ablauf und alle praktisch relevanten Infos findest Du weiter unten. Tiefenentspannung, eine Zeit für die Begegnung mit Dir selbst und der zeitlosen Dimension Deines Seins. ANMELDUNG Die Klangreise ist eine besondere Möglichkeit, tief zu sich selbst zu kommen, der ganzheitlichen Regeneration, tieferen Erfahrung von Meditation, Pflege und Aufladung des eigenen Energiefeldes, der Selbsterfahrung. Sie hat auch das Potenzial, in der Therapie eingesetzt zu werden, wo die Erlebnisse im persönlichen Lebenszusammenhang betrachtet, diese integriert und mit ihnen weitergearbeitet werden kann. Ganz besonders die therapeutische Arbeit mit großem Gong und der Körpertambura von Deutz (bei Interesse sprich mich darauf an). Durch mein meditatives Spiel entfaltet der Gong das Universum seines unendlichen Frequenzbereiches langsam und kontinuierlich immer weiter. Er entwickelt immer mehr Energie und gibt sie als obertonreichen Klang wieder. Auf einem tragenden Klangteppich entstehen unberechenbare und intensive Klangwellen wie aus dem Nichts, die wieder ins Nichts zurückfliessen und Euch in einen zeitlosen inneren Raum mitnehmen. “If you play the Gong you play the universe.“ (Richard Sant Subagh, Gongspiel, Ausbilder, Kundalini Yoga Lehrer) Bei dieser Klangreise mit diversen Klangschalen, dem 1,05 m grossen Watergong und eventuell auch dem Dancegong von Heimrath/Sona Gongs/Tone of Live, der gewölbten Körpertambura von Deutz sowie optional großer Schamanentrommel und Ocean-Drum wird ein ganzes Spektrum von Obertönen erzeugt, die Dich mit Klängen und Vibrationen umgeben und baden. Sie haben die Fähigkeit, Dich mental, emotional und auf Zell-Ebene zu durchdringen und, so weit Du es zulässt, sanft zu transformieren. Ungute Gedankenmuster und Blockaden können sich leichter auflösen, das Unterbewusstsein sich reinigen von altem Ballast. Das, was Dir auf deinem Weg nicht mehr dienlich ist, hat die Chance, sich jedes mal ein wenig mehr aufzulösen. Es ist ein ganzheitliches Lernen und Erfahren von vielschichtigem Loslassen, aufgehoben sein in zeitlosem Einheitserleben, das sich vertieft, je öfter man es erlebt. Diese psychoaktiven, auch energetisch reinigend wirkenden Klänge werden seit tausenden Jahren zur Erzeugung von veränderten Bewusstseinszuständen eingesetzt. EEGs zeigen, dass durch solchen Klang die Gehirnwellen verändert und die Gehirnhälften synchronisiert werden. Das folgende EEG zeigt die Reaktion auf einen großen Gong, der in dieser Meditation seine Wirkung entfaltet. Zum Praktischen Ablauf Du lauscht zunächst in ein paar Tänzen über deine Bewegungsimpulse nach innen, lässt Deinen Körper sich frei bewegen, bereitest ihn vor, lässt Dich durchlässiger werden, und findest vielleicht eine Intention für diese Klangreise. Vielleicht möchtest Du etwas verabschieden oder/und etwas Neues in Dein Leben einladen. Anschließend legst Du Dich entspannt hin, gibst Dich den sanften und intensiven, kraftvollen Schwingungen des Gongs sowie weiterer obertonreicher Instrumente hin. Diese locken Dich in einen anderen Bewusstseinszustand und in die Erfahrung von Zeitlosigkeit. Dort kann Tiefenregeneration auf allen Ebenen stattfinden. Gedanken und Stress werden vom Klang weggespült. Mit der abschließenden Körpertambura zur sanften Geborgenheit schenkenden Integration und der wunderbaren Koshi zum “Aufwecken“ taucht ihr langsam, tief entspannt und belebt, wieder in Euer Alltagsbewusstsein ein. Am Ende Stille. Anschließend stehe ich für Fragen und Gespräche zur Verfügung. Wann Sa, 18.7. von 17-19h Wo Michelsberg 28, 2.Hinterhof Wiesbaden Mitte Klingeln bei " bewegt" Kosten Bei verbindlicher Anmeldung mit Vorabüberweisung bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn 25€. Für alle, die sich erst später entscheiden können oder wollen 30€, zahlbar vor Ort in bar. Anmeldung über folgenden Link: ANMELDUNG UND Bitte gib mir rechtzeitig Bescheid. Die Plätze sind begrenzt! Matten, Decken und Augenbinden sind vorhanden. Ressourcen Wer mehr über Wissenschaft und Sound Meditation erfahren möchte: Die Seite von Alexandre Tannous: www.soundmeditation.com - Außerordentlich interessant! Und gelegentlich mein Newsletter (Registrierung) Und eine Anleitung und ein paar Gedanken von mir zum "meditativen Hören": https://docs.google.com/document/d/1XfA497BDxBcdW5ztwGe3wIbh1qb4OyUIrZJ3TTqHnIo/edit?usp=sharing

1.

Frauen zwischen Hingabe, Emanzipation und Selbstfindung. Wie helfe ich den Frauen, sich selbst im Tango Argentino zu verwirklichen? Natalia Berascola von TangoNJ in Wiesbaden interviewt mich in Radio Rheinwelle. Viel Spass! wünscht Dir Rotraut. Da das Interview überraschend kurzfristig beendet werden musste, gibt es hier noch einen Zusatz. Du kannst mir jederzeit Fragen, Anregungen und Kommentare schicken.

1.

Folgetermin: Sa. 18.4. Klangreise mit großem Gong und Tanz ...FINDET WEGEN DER CORONA KRISE NUN LEIDER NICHT STATT! Tiefenentspannung, eine Zeit für die Begegnung mit Dir selbst und der zeitlosen Dimension Deines Seins. ANMELDUNG Die Klangreise ist eine besondere Möglichkeit, tief zu sich selbst zu kommen, der ganzheitlichen Regeneration, tieferen Erfahrung von Meditation, Pflege und Aufladung des eigenen Energiefeldes, der Selbsterfahrung. Sie hat auch das Potenzial, in der Therapie eingesetzt zu werden, wo die Erlebnisse im persönlichen Lebenszusammenhang betrachtet, diese integriert und mit ihnen weitergearbeitet werden kann. Ganz besonders die therapeutische Arbeit mit großem Gong und der Körpertambura von Deutz (bei Interesse sprich mich darauf an). Durch mein meditatives Spiel entfaltet der Gong das Universum seines unendlichen Frequenzbereiches langsam und kontinuierlich immer weiter. Er entwickelt immer mehr Energie und gibt sie als obertonreichen Klang wieder. Auf einem tragenden Klangteppich entstehen unberechenbare und intensive Klangwellen wie aus dem Nichts, die wieder ins Nichts zurückfliessen und Euch in einen zeitlosen inneren Raum mitnehmen. “If you play the Gong you play the universe.“ (Richard Sant Subagh, Gongspiel, Ausbilder, Kundalini Yoga Lehrer) Bei dieser Klangreise mit diversen Klangschalen, dem 1,05 m grossen Watergong und eventuell auch dem Dancegong von Heimrath/Sona Gongs/Tone of Live, der gewölbten Körpertambura von Deutz sowie optional großer Schamanentrommel und Ocean-Drum wird ein ganzes Spektrum von Obertönen erzeugt, die Dich mit Klängen und Vibrationen umgeben und baden. Sie haben die Fähigkeit, Dich mental, emotional und auf Zell-Ebene zu durchdringen und, so weit Du es zulässt, sanft zu transformieren. Ungute Gedankenmuster und Blockaden können sich leichter auflösen, das Unterbewusstsein sich reinigen von altem Ballast. Das, was Dir auf deinem Weg nicht mehr dienlich ist, hat die Chance, sich jedes mal ein wenig mehr aufzulösen. Es ist ein ganzheitliches Lernen und Erfahren von vielschichtigem Loslassen, aufgehoben sein in zeitlosem Einheitserleben, das sich vertieft, je öfter man es erlebt. Diese psychoaktiven, auch energetisch reinigend wirkenden Klänge werden seit tausenden Jahren zur Erzeugung von veränderten Bewusstseinszuständen eingesetzt. EEGs zeigen, dass durch solchen Klang die Gehirnwellen verändert und die Gehirnhälften synchronisiert werden. Das folgende EEG zeigt die Reaktion auf einen großen Gong, der in dieser Meditation seine Wirkung entfaltet. Zum Praktischen Ablauf Du lauscht zunächst in ein paar Tänzen über deine Bewegungsimpulse nach Innen, lässt Deinen Körper sich frei bewegen, bereitest ihn vor, lässt Dich durchlässiger werden, spürst Deine Lebendigkeit, Deine Zartheit, Deine Eigenart, Deine Kraft. Du tanzt Dich frei und ganz bewusst für Dich. Anschließend legst Du Dich entspannt hin, gibst Dich den sanften und intensiven, kraftvollen Schwingungen des Gongs sowie weiterer obertonreicher Instrumente hin. Diese locken Dich in einen anderen Bewusstseinszustand und in die Erfahrung von Zeitlosigkeit. Dort kann Tiefenregeneration auf allen Ebenen stattfinden. Gedanken und Stress werden vom Klang weggespült. Mit der abschließenden Körpertambura zur sanften Geborgenheit schenkenden Integration und der wunderbaren Koshi zum “Aufwecken“ taucht ihr langsam, tief entspannt und belebt, wieder in Euer Alltagsbewusstsein ein. Am Ende Stille. Anschließend stehe ich für Fragen und Gespräche zur Verfügung. Wann Sa, 15.02. von 17-19h Wo Michelsberg 28, 2.Hinterhof Wiesbaden Mitte Klingeln bei " bewegt" Kosten Bei verbindlicher Anmeldung mit Vorabüberweisung bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn 25€. Für alle, die sich erst später entscheiden können oder wollen 30€, zahlbar vor Ort in bar. Anmeldung über folgenden Link: ANMELDUNG UND Bitte gib mir rechtzeitig Bescheid. Die Plätze sind begrenzt! Matten, Decken und Augenbinden sind vorhanden. Ressourcen Wer mehr über Wissenschaft und Sound Meditation erfahren möchte: Die Seite von Alexandre Tannous: www.soundmeditation.com - Außerordentlich interessant! Und gelegentlich mein Newsletter (Registrierung) Und eine Anleitung und ein paar Gedanken von mir zum "meditativen Hören": https://docs.google.com/document/d/1XfA497BDxBcdW5ztwGe3wIbh1qb4OyUIrZJ3TTqHnIo/edit?usp=sharing

1.

Klangreise mit großem Gong Eine Zeit für die Begegnung mit Dir selbst und der zeitlosen Dimension Deines Seins In Vorfreude und mit herzlichen Grüßen! Rotraut ANMELDUNG Zur Gongmeditation - Beschreibung, Infos und Praktisches Die Klangreise ist eine besondere Möglichkeit, tief zu sich selbst zu kommen, der ganzheitlichen Regeneration, tieferen Erfahrung von Meditation, Pflege und Aufladung des eigenen Energiefeldes, der Selbsterfahrung. Sie hat auch das Potenzial, in der Therapie eingesetzt zu werden, wo die Erlebnisse im persönlichen Lebenszusammenhang betrachtet, diese integriert und mit ihnen weitergearbeitet werden kann. Ganz besonders die therapeutische Arbeit mit großem Gong und der Körpertambura von Deutz (bei Interesse sprich mich darauf an). Durch mein meditatives Spiel entfaltet der Gong das Universum seines unendlichen Frequenzbereiches langsam und kontinuierlich immer weiter. Er entwickelt immer mehr Energie und gibt sie als obertonreichen Klang wieder. Auf einem tragenden Klangteppich entstehen unberechenbare und intensive Klangwellen wie aus dem Nichts, die wieder ins Nichts zurückfliessen und Euch in einen zeitlosen inneren Raum mitnehmen. “If you play the Gong you play the universe.“ (Richard Sant Subagh, Gongspiel, Ausbilder, Kundalini Yoga Lehrer) Bei dieser Klangreise mit diversen Klangschalen, dem 1,05 m grossen Watergong und eventuell auch dem Dancegong von Heimrath/Sona Gongs/Tone of Live, der gewölbten Körpertambura von Deutz sowie optional großer Schamanentrommel und Ocean-Drum wird ein ganzes Spektrum von Obertönen erzeugt, die Dich mit Klängen und Vibrationen umgeben und baden. Sie haben die Fähigkeit, Dich mental, emotional und auf Zell-Ebene zu durchdringen und, so weit Du es zulässt, sanft zu transformieren. Ungute Gedankenmuster und Blockaden können sich leichter auflösen, das Unterbewusstsein sich reinigen von altem Ballast. Das, was Dir auf deinem Weg nicht mehr dienlich ist, hat die Chance, sich jedes mal ein wenig mehr aufzulösen. Es ist ein ganzheitliches Lernen und Erfahren von vielschichtigem Loslassen, aufgehoben sein in zeitlosem Einheitserleben, das sich vertieft, je öfter man es erlebt. Diese psychoaktiven, auch energetisch reinigend wirkenden Klänge werden seit tausenden Jahren zur Erzeugung von veränderten Bewusstseinszuständen eingesetzt. EEGs zeigen, dass durch solchen Klang die Gehirnwellen verändert und die Gehirnhälften synchronisiert werden. Das folgende EEG zeigt die Reaktion auf einen großen Gong, der in dieser Meditation seine Wirkung entfaltet. Zum Praktischen Ablauf Du lauscht zunächst in ein paar Tänzen über deine Bewegungsimpulse nach Innen, lässt Deinen Körper sich frei bewegen, bereitest ihn vor, lässt Dich durchlässiger werden, spürst Deine Lebendigkeit, Deine Zartheit, Deine Eigenart, Deine Kraft. Du tanzt Dich frei und ganz bewusst für Dich. Anschließend legst Du Dich entspannt hin, gibst Dich den sanften und intensiven, kraftvollen Schwingungen des Gongs sowie weiterer obertonreicher Instrumente hin. Diese locken Dich in einen anderen Bewusstseinszustand und in die Erfahrung von Zeitlosigkeit. Dort kann Tiefenregeneration auf allen Ebenen stattfinden. Gedanken und Stress werden vom Klang weggespült. Mit der abschließenden Körpertambura zur sanften Geborgenheit schenkenden Integration und der wunderbaren Koshi zum “Aufwecken“ taucht ihr langsam, tief entspannt und belebt, wieder in Euer Alltagsbewusstsein ein. Am Ende Stille. Anschließend stehe ich für Fragen und Gespräche zur Verfügung. Wann Sa, 25.01. von 17-19h Wo Michelsberg 28, 2.Hinterhof Wiesbaden Mitte Klingeln bei " bewegt" Kosten Bei verbindlicher Anmeldung mit Vorabüberweisung bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn 25€. Für alle, die sich erst später entscheiden können oder wollen 30€, zahlbar vor Ort in bar. Anmeldung über folgenden Link: ANMELDUNG UND Bitte gib mir rechtzeitig Bescheid. Die Plätze sind begrenzt! Matten, Decken und Augenbinden sind vorhanden. Ressourcen Wer mehr über Wissenschaft und Sound Meditation erfahren möchte: Die Seite von Alexandre Tannous: www.soundmeditation.com - Außerordentlich interessant! Und gelegentlich mein Newsletter (Registrierung)

1.

Natalia Berascola von TangoNJ in Wiesbaden interviewt mich hier in Radio Rheinwelle, mit viel Tango Musik. In diesem Podcast sprechen wir über Themen, die mich in meinem Coaching (aber auch als Person) faszinieren, zum Beispiel Wahrnehmung und Wahrnehmungsmuster Flowstates und Glück Der "Still Point" aus dem heraus alles möglich wird Hier ein paar Ausschnitte, um Dir eine Idee zu geben. Aber am besten ganz hören, sonst verpasst Du die Musik! 16:50 Die drei Pfeiler des Tango (Präsenz, Einheit, Freiheit) 19:30 Flow states - Definition - was sind sie, was braucht es 32:50 Was ist ganzheitliches Coachen von Tango? 34:46 Warum Tango so gesund für Gesundheit und Hirn ist 36:50 Männer und Frauen haben durch ihre Rollen oft unterschiedlichen Fokus 3 8:42 "Alles möglich zu machen ist die Arbeit" 46:00 Troilo und der Stillpoint im Tango Viel Spass! wünscht Dir Rotraut Ressourcen: Rotrauts Newsletter mit ähnlichen Themen (Registrierung) Zum Unterschied von Flow State und Auto-Pilot: https://www.rotraut-rumbaum.de/post/tango-argentino-flow-state-versus-autopilot Die Drei Pfeiler des Tango: https://www.rotraut-rumbaum.de/tango-essence-tango-mind Still Point and the Dance: der Text von T.S. Eliot At the still point of the turning world. Neither flesh nor fleshless; Neither from nor towards; at the still point, there the dance is, But neither arrest nor movement. And do not call it fixity, Where past and future are gathered. Neither movement from nor towards, Neither ascent nor decline. Except for the point, the still point, There would be no dance, and there is only dance. I can only say, there we have been: but I cannot say where. And I cannot say, how long, for that is to place it in time. (Eliot 1952, 119) Quelle: Dance Research Journal

Kontakt

Rotraut Rumbaum

Michelsberg 28, 2. Hinterhof

65183 Wiesbaden

0163 877 8212

mail@rotraut-rumbaum.de

www.tango-coach.info

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Instagram Social Icon