Authentic Movement in der Therapie, als Meditationspraxis, vertiefte Selbsterfahrung und zur Steigerung von Intuition und Kreativität

Mit dem sein, was ist… Klingt einfach, ist es aber oft nicht. Kennst Du das?

Du lenkst Dich bewusst oder unbewusst ab, Du vermeidest zu spüren, was da wirklich in Dir ist. Vor allem, wenn es unangenehm und schmerzhaft ist, oder Du Angst vor dem großen Nichts, einer unerträglichen Leere hast. Oft weißt Du vielleicht nicht einmal, weshalb Du Dich rastlos fühlst oder bist so daran gewohnt, das Du es nicht mal merkst.


Bei dem einen fällt so etwas im Rahmen einer psychischen Krankheit wie Depression auf, bei der anderen werden solche inneren Strukturen in der spirituellen Entwicklung bewusst.

Bei Kreativ-Schaffenden zeigt es sich als Schaffensblockade, bei wieder anderen entstehen dadurch Beziehungsprobleme, Körpersymptome, Energiemangel.