Wie läuft Authentic Movement praktisch ab?

Bewegungsteil

Es ist ein ritualisierter Ablauf, der Dir Verlässlichkeit und Rahmen für das bewusste Eintauchen ins “Nicht-Wissen” gibt. Wir legen gemeinsam die Zeit für deine Bewegungseinheit fest. Das können drei oder auch bis zu 45 Minuten sein.


Je nach Situation und Deinen persönlichen Bedürfnissen nehme ich eventuell unterschiedliche Kleinigkeiten dazu. Das kann zu Beginn ein geführtes Intro in den Körper und entstehende Bewegungsimpulse sein oder bewusst gewählte, unterstützende Worte/ Fragen, oder eine Fokussierung auf individuelle Themen.


Du stehst von deinem Platz in dem Wissen auf, nachher dorthin zurückkehren. Das ist ein erster bewusster Anker. Du suchst Dir einen Platz im Raum. 


Ich biete Dir über Blickkontakt Verbindung an. Das ist der zweite Anker. Dieser kann Dir innere Verbindung und äußeren Halt geben. Du entscheidest, wie viel Du davon nimmst, spürst nach, was sich für Dich richtig anfühlt und was in Dir geschieht. Ich stimme Dich mit ein paar Worten auf das Eintauchen in die Leere, aus der Deine Fülle kommt ein. 


Der dritte Anker. Beim Ertönen der Klangschale - der vierte Anker - lässt Du Deine Augen zufallen, erspürst Körperempfindungen, auftauchende innere Impulse und Bewegungen. Du bist frei dem zu folgen - ohne jegliche Vorgaben, ohne äußere Reize. 


Aus dem Loslassen, der meist als selbstverständlich empfundenen Vorstellungen von dem was geschehen soll oder darf, dem Loslassen innerer Erwartungen, Projektionen, Konzepte und Ideen erscheint ein Erleben aus dem Moment heraus und es geschieht etwas. Das kann subtil oder unübersehbar, laut oder leise sein, statisch oder dynamisch, groß oder klein, vor mir versteckt, äußerlich regungslos, sehr emotional oder, oder oder….sein. Häufig zeigen sich auch energetische Phänomene. Dein inneres Erleben kann sich spontan verkörpern. Nichts ist richtig oder falsch. Es ist. Du bist.


Ich nehme Deine Bewegungsprozesse als Deine äußere Zeugin wertschätzend und wohlwollend wahr. Ich begleite Dich innerlich mit dem Herzen.  Sehend, spüre, was in der Resonanz mit Dir in mir auftaucht. Ich gebe DIr äußeren Halt und die Möglichkeit, in einem unterstützenden zwischenmenschlichen Rahmen Resonanz zu finden für dein "ungeschminktes" inneres Erleben und das, was sich daraus an Bewegung und ganz subtilem Ausdruck zeigt.


Sobald die vereinbarte Zeit rum ist schlage ich dreimal die Klangschale. Der fünfte Anker. Während dessen hast Du Zeit langsam aus Deiner Erfahrung wieder aufzutauchen und die Augen zu öffnen. Du kannst als erstes wieder meinen wohlwollenden verlässlichen Blick suchen. Der sechste Anker.