Rotraut Rumbaum  Mindful Motion

Rotraut Rumbaum

Mindful Motion

Entwicklung und Gesundheit durch körperliches Gewahrsein, Bewegung, Tanz, Dialog

ROTRAUT RUMBAUM

Körper, Bewegung, Tanz

Körper, Bewegung, Tanz

Auf den Spuren der Lebendigkeit und Weisheit Deines Körpers

Warum tanzen?

Mit tanzen meine ich nicht die Vorstellung von Tanz in Deinem Kopf. Jeder der atmet bewegt sich und drückt sich in irgendeiner Weise aus. Dein Körper spricht immer - solange Du lebst.

Wenn es Dir hilft, weil Du glaubst Tanzen ist nicht Dein Ding, vergiss die Idee Tanzen. Das ist nur ein Konzept. Erlaub Deinem Körper einfach zu sein. Lass Dich in Ruhe und lass ihn machen. Egal was Du darüber denkst, ob es Dir gefällt oder Du es verstehst.


Tanzen ist archetypisch, kann in veränderte Bewusstseinszustände führen, ein Gefühl von Zugehörigkeit vermitteln, meditative und für  Körper, Seele und Geist heilende Wirkung haben. Das hat nichts mit tanzen können zu tun.


Aus den vielfältigen Erfahrungen der tiefgreifenden Wirkung von Tanz hat sich die Tanztherapie entwickelt. In der Tanztherapie sind Körperwahrnehmung, Bewegung, Ausdruck, tänzerische Improvisation, Gestaltung und Interaktion DIE heilenden Elemente.


Dir eröffnen sich durch bewusste Körperlichkeit, Bewegung und Tanz innere Räume, die kognitiv oft gar nicht zugänglich sind. Vor allem innerhalb des sicheren, unterstützenden Rahmens unserer sogenannten therapeutischen Beziehung und in Verbindung mit verbaler Reflexion. Vieles wird dadurch berührt und in Schwingung versetzt, was Du vielleicht ignoriert hast, um gut “zu funktionieren”.

Shop Now

Zugang zur Schatztruhe des Unbewussten

Neben dem, das Tanz eine gute Möglichkeit ist, innere Ressourcen zu aktivieren, vielleicht einfach Freude macht und Dein Gefühl von Lebendigkeit stärkt, aktiviert sich über die Sinne deines Körpers auch Dein implizites Gedächtnis. Ein Gedächtnis, das nicht kognitiv abgerufen werden kann und so etwas wie eine sorgfältig versteckte Schatztruhe des Unbewussten ist.


Hier sind auch die ganz frühen, vorsprachlichen Erfahrungen der ersten 5 Lebensjahre zu finden. (Erst ab dem 5. Lebensjahr haben wir die Fähigkeit der bewussten Erinnerung und Worte für unsere Erfahrung.)


Da das die Zeit in unserem Leben ist, die uns am tiefsten geprägt hat und unser Denken, Fühlen und Handeln sehr maßgeblich bestimmt, halte ich den Zugang zum Wissen des Körper für die Basis von Veränderung.


Außerdem sind Veränderungen nur mit und in unserem Körper möglich, ohne den Einsichten reine Einsichten blieben und ohne den es uns ja gar nicht gäbe.

Shop Now