Rotraut Rumbaum  Mindful Motion

Rotraut Rumbaum

Mindful Motion

ROTRAUT RUMBAUM

Authentic Movement

Entwicklung und Gesundheit durch körperliches Gewahrsein, Bewegung, Beziehung 

ROTRAUT RUMBAUM

Authentic Movement

Entwicklung und Gesundheit durch körperliches Gewahrsein, Bewegung, Tanz, Dialog

Die Gabe des bewussten Körpers

Authentic Movement

Mit dem sein, was ist… Klingt einfach, ist es aber oft nicht. Kennst Du das?

Du lenkst Dich bewusst oder unbewusst ab, Du vermeidest zu spüren, was da wirklich in Dir ist. Vor allem, wenn es unangenehm und schmerzhaft ist, oder Du Angst vor dem großen Nichts, einer unerträglichen Leere hast. Oft weißt Du vielleicht nicht einmal, weshalb Du Dich rastlos fühlst oder bist so daran gewohnt, das Du es nicht mal merkst.


Bei dem einen fällt so etwas im Rahmen einer psychischen Krankheit wie Depression auf, bei der anderen werden solche inneren Strukturen in der spirituellen Entwicklung bewusst.

Bei Kreativ-Schaffenden zeigt es sich als Schaffensblockade, bei wieder anderen entstehen dadurch Beziehungsprobleme, Körpersymptome, Energiemangel.

Authentic Movement in der Therapie, als Meditationspraxis, vertiefte Selbsterfahrung und zur Steigerung von Intuition und Kreativität

Unbewusstes kann bewusst werden, tiefes Vertrauen wachsen, Dein innerer Kompass sich neu kalibrieren

Authentic Movement hilft Dir, Dich mehr zu spüren, Unbewusstes bewusst werden zu lassen und vor allem, Deinen inneren Kompass neu zu kalibrieren. Authentic Movement erlaubt und unterstützt das Entdecken versteckter, zensierter, unbekannter Seelenlandschaften mit all den daraus resultierenden positiven, verändernden Auswirkungen.


Und: Das Gespürte kannst du mit der Zeit immer freier ausgedrücken, ins Handeln bringen und in Resonanz mit jemand anderen - zunächst mit mir - als richtig, wichtig und sicher erleben. Alte Beziehungswunden können beginnen, zu heilen.


Tiefes Vertrauen in Dich selbst kann wachsen und das Erleben, mit etwas größeren verbunden zu sein, das immer da ist, und in Dir zu finden ist.

In der Psychotherapie, z.B. bei Depression und Burnout

Authentic Movement kann für Dich hilfreich sein bei


  • Depression

  • Burnout, Erschöpfungsdepression

  • Folgen von Beziehungswunden, Entwicklungtrauma/Bindungsverletzungen in der Kindheit, also den Folgen “unguter” Kindheitsprägungen

  • Scham, Schüchternheit und der Angst, gesehen zu werden

  • zu großer Selbstbezogenheit, oder zu starker Außenorientiertheit / innerer Fremdbestimmung / Co-Abhängigkeit


Ein paar Quellen:

Als vertiefte Selbsterfahrung und Meditationspraxis

  • Einen wohlwollenden inneren Zeugen entwickeln und immer weiter verfeinern

  • Lernen, ganz im Hier und Jetzt zu sein.

  • Wahrnehmungsfähigkeiten verbessern für den eigenen Körper, für Empfindungen, Gefühle, Gedanken, innere Impulse.

  • Üben, negative mentale Muster zu erkennen und zu verändern

Steigerung von Intuition und Kreativität

  • Impulsen nachgehen, ohne innere oder äußere Zensur.

  • Innere Freiheit erleben jenseits von Erwartungen und Befürchtungen.

  • Kreativität, Intuition, Flow States durch Loslassen von Ideen, Vorstellungen und bewusstwerden alter lebensgeschichtlicher Prägungen..

Authentic Movement ist eine auf spontanem Ausdruck, Bewegung und Körperwissen beruhende Achtsamkeits- und Bewusstseinspraxis in Gegenwart eines äußeren Zeugen. Das wird hier genauso genannt wie in der Meditationspraxis, wo Du Dich allerdings "nur" selbst bezeugst. Und auch in Authentic Movement entsteht ein subtil oder auch sehr deutlich veränderter Bewusstseinszustand.


Authentic Movement ist eine spirituelle Ausrichtung tiefenpsychologischer Tanztherapie und wird in der Dyade (zu zweit) oder in der Gruppe praktiziert. Ich arbeite in der Dyade.


Es ist ein minimalistisches, ritualisiertes Setting, das grosse und vielfältige Wirkung entfaltet. 

Was ist Authentic Movement?

Ein tiefgreifender Entwicklungsweg und spirituelle Bewusstseinspraxis

In Authentic Movement kannst Du besonders gut Dein Spürbewusstsein im Körper vertiefen. Und es fördert auch im Besonderen die Entwicklung Deines inneren Zeugen - einer nicht wertenden inneren Gewahrsamkeit. Du beginnst mehr wahrzunehmen was ist, mit weniger innerem Zensor. Du landest mehr im wahrhaftigen JETZT. Daraus resultiert langfristig eine liebevollere, unterstützendere, akzeptierendere Beziehung zu Dir selbst und zum Leben.


Dein Vertrauen in die Weisheit des eigenen „bewussten Körpers“ wächst. Die Furcht vor einer Leere, dem Nichts oder inneren Verlorenheit wird zu einer tragenden Erfahrung um die eigene Fülle und das Wissen. Das gibt inneren Boden und eine neue Art innerer Sicherheit.


Den Körper als Ursprung von Erfahrung und als Zugang zu Intuitivem Wissen zu erleben, ganz im Gegenwärtigen zu sein, sich dem „nicht Wissen“ zu öffnen, dabei in präsenter, haltender Beziehung zu sich selbst zu sein, wird zu einem tiefgreifenden, heilsamen Prozess.


Mit der Zeit entwickelt sich eine zunehmend differenzierte Wahrnehmung dessen, was ist, sowie Vertrauen in die sich aus sich selbst heraus entfaltenden Bewegungen, Haltungen, Impulse, Wahrnehmungen und Phänomene. Das Vertrauen in ein Wissen, das jenseits des kognitiven Verstandes liegt und eigentlich immer da ist.


Diese bewusste und direkte Verkörperung des eigenen Seins führt zu tiefem Kontakt mit Dir selbst, profunden Einsichten, auch in eigene Lebensgeschichtliche Zusammenhänge, ermöglicht Dir archetypische und spirituelle Erfahrungen, sowie unmittelbaren Zugang zur inneren schöpferischen Quelle (auch gut für Künstler und Kreative um "den Brunnen zu füllen").

Was dabei auftauchen kann

Oftmals stehen Ängste, Projektionen, Bewertungen und Interpretationen dazwischen. Doch das Bedürfnis, sich mit dem ganzen Wesen angenommen zu fühlen, bleibt.


Authentic Movement verhilft Dir zu dieser Erfahrung in einem geschützten Rahmen, und Du lernst, Dich Dich Deinem Körper, seinen Impulsen und seelischen Prozessen in der Gegenwart eines anderen (wieder) anzuvertrauen.

Dadurch mehren sich positive, unterstützende Beziehungserfahrungen. 


Dir werden Deine lebensgeschichtlich gelernten und oft unbewussten inneren Zensierungen, Bewertungen, Erwartungen verstärkt bewusst und kannst sie mit der Zeit immer mehr loslassen.


Auch eine Scham, wirklich gesehen zu werden, kann in diesem Setting auftauchen. Viele von uns kennen zwar die Sehnsucht danach, aber wenn es dann gerade real werden könnte, verstecken wir uns reflexhaft in irgendeiner mehr oder weniger subtilen Form. Unser Körper und unser Nervensystem erinnert sich - implizit- an etwas, was wir vielleicht explizit gar nicht wissen.


Mit der Zeit und jeder neuen positiven Erfahrung wird es Du leichter fallen, in Deinen Körper und den Reichtum Deiner inneren Welten einzutauchen. Du erfährst den Kontakt zu mir als tragend, verlässlich, unterstützend, urteilsfrei. Das Eintauchen in die Leere , das Nicht-Wissens immer mehr als Zugang zu spontaner Fülle und Zugang zu nicht kognitivem Wissen. Du läßt Dich bewegen von dem, was in Dir auftaucht.


Eine ungesunde, meist früh im Leben gelernte Scham kann immer mehr verblassen. Du befreist Dich davon durch neue, sich selbst verstärkende positive Erfahrungen.

Der Körper als Ursprung von Erfahrung und als Zugang zu Intuitivem Wissen

Den Körper als Ursprung von Erfahrung und als Zugang zu Intuitivem Wissen zu erleben, ganz im Gegenwärtigen zu sein, sich dem „nicht Wissen“ zu öffnen, dabei in präsenter, haltender Beziehung zu sich selbst zu sein, wird zu einem tiefgreifenden, heilsamen Prozess. Es kann Vertrauen in die Weisheit des eigenen „bewussten Körpers“ wachsen.


Mit der Zeit entwickelt sich eine zunehmend differenzierte Wahrnehmung dessen, was ist, sowie Vertrauen in die sich aus sich selbst heraus entfaltenden Bewegungen, Haltungen, Impulse, Wahrnehmungen und Phänomene. Das Vertrauen in ein Wissen, das jenseits des kognitiven Verstandes liegt und eigentlich immer da ist.


Diese bewusste und direkte Verkörperung des eigenen Seins führt zu tiefem Kontakt mit Dir selbst, profunden Einsichten, auch in eigene Lebensgeschichtliche Zusammenhänge, ermöglicht Dir archetypische und spirituelle Erfahrungen, sowie unmittelbaren Zugang zur inneren schöpferischen Quelle (auch gut für Künstler und Kreative um "den Brunnen zu füllen").

Du lernst, Dich Deinem Körper und inneren Impulsen (wieder) anzuvertrauen

Oftmals stehen Ängste, Projektionen, Bewertungen und Interpretationen dazwischen. Doch das Bedürfnis, sich mit dem ganzen Wesen angenommen zu fühlen, bleibt.


Authentic Movement verhilft Dir zu dieser Erfahrung in einem geschützten Rahmen, und Du lernst, Dich Deinem Körper, seinen Impulsen und seelischen Prozessen in der Gegenwart eines anderen (wieder) anzuvertrauen.


Dadurch mehren sich positive, unterstützende Beziehungserfahrungen. Das wiederum hilft Dir, in eine annehmende, wohlwollende Haltung und Vertrauen zu Dir selbst, zu anderen und zum Leben zu finden.


Das wiederum hilft Dir, in eine annehmende, wohlwollende Haltung und Vertrauen zu Dir selbst, zu anderen und zum Leben zu finden.

Bewegungsteil

Es ist ein ritualisierter Ablauf, der Dir Verlässlichkeit und Rahmen für das bewusste Eintauchen ins “Nicht-Wissen” gibt. Wir legen gemeinsam die Zeit für deine Bewegungseinheit fest. Das können drei oder auch bis zu 45 Minuten sein.


Je nach Situation und Deinen persönlichen Bedürfnissen nehme ich eventuell unterschiedliche Kleinigkeiten dazu. Das kann zu Beginn ein geführtes Intro in den Körper und entstehende Bewegungsimpulse sein oder bewusst gewählte, unterstützende Worte/ Fragen, oder eine Fokussierung auf individuelle Themen.


Du stehst von deinem Platz in dem Wissen auf, nachher dorthin zurückkehren. Das ist ein erster bewusster Anker. Du suchst Dir einen Platz im Raum. 


Ich biete Dir über Blickkontakt Verbindung an. Das ist der zweite Anker. Dieser kann Dir innere Verbindung und äußeren Halt geben. Du entscheidest, wie viel Du davon nimmst, spürst nach, was sich für Dich richtig anfühlt und was in Dir geschieht. Ich stimme Dich mit ein paar Worten auf das Eintauchen in die Leere, aus der Deine Fülle kommt ein. 


Der dritte Anker. Beim Ertönen der Klangschale - der vierte Anker - lässt Du Deine Augen zufallen, erspürst Körperempfindungen, auftauchende innere Impulse und Bewegungen. Du bist frei dem zu folgen - ohne jegliche Vorgaben, ohne äußere Reize. 


Aus dem Loslassen, der meist als selbstverständlich empfundenen Vorstellungen von dem was geschehen soll oder darf, dem Loslassen innerer Erwartungen, Projektionen, Konzepte und Ideen erscheint ein Erleben aus dem Moment heraus und es geschieht etwas. Das kann subtil oder unübersehbar, laut oder leise sein, statisch oder dynamisch, groß oder klein, vor mir versteckt, äußerlich regungslos, sehr emotional oder, oder oder….sein. Häufig zeigen sich auch energetische Phänomene. Dein inneres Erleben kann sich spontan verkörpern. Nichts ist richtig oder falsch. Es ist. Du bist.


Ich nehme Deine Bewegungsprozesse als Deine äußere Zeugin wertschätzend und wohlwollend wahr. Ich begleite Dich innerlich mit dem Herzen.  Sehend, spüre, was in der Resonanz mit Dir in mir auftaucht. Ich gebe DIr äußeren Halt und die Möglichkeit, in einem unterstützenden zwischenmenschlichen Rahmen Resonanz zu finden für dein "ungeschminktes" inneres Erleben und das, was sich daraus an Bewegung und ganz subtilem Ausdruck zeigt.


Sobald die vereinbarte Zeit rum ist schlage ich dreimal die Klangschale. Der fünfte Anker. Während dessen hast Du Zeit langsam aus Deiner Erfahrung wieder aufzutauchen und die Augen zu öffnen. Du kannst als erstes wieder meinen wohlwollenden verlässlichen Blick suchen. Der sechste Anker.

Wie läuft Authentic Movement praktisch ab?

Verbale Reflektion und Integration

Das Erlebte kann im anschließenden Sprechen und Erinnern oft überhaupt erst bewusst werden. Manchmal ist es allerdings hilfreich, zunächst das, was sich eben noch einer inneren Welt ohne Worte, vielleicht aus einem Gefühl völliger Zeitlosigkeit ergeben hat aufzuschreiben. Das kann poetisch sein oder in beschreibenden Stichpunkten des Verlaufs. Oder Du skizzierst, zeichnest, malst etwas bevor Du es in verbal in Kontakt mit mir bringst.

Wir sprechen bewusst in der Gegenwart, so als wäre es jetzt. Du tauchst über das ausprobieren der passenden Worte noch einmal in das Erlebte ein. Sprichst, was Du erinnerst.

Durch ein möglichst detailliertes und konkretes Beschreiben des Erlebten werden interessante Details offenbar und, das oft als zeitlos Erlebte, real. Durch die Resonanz, die Du von mir bekommst, kann sich deine Erfahrung bestätigen, und Du erfährst wahrscheinlich, wie es für Dich ist, WIRKLICH gesehen zu werden. Mit allem, was das auslösen kann.

Ich helfe Dir zu erkennen, wo und wie Du dem JETZT ohne es zu merken im Sprechen entfliehst, in dem Du der realen Erfahrung unbemerkt eine Geschichte, einen Sinnzusammenhang, nachträglich erdachte Bedeutung, eine Interpretation oder anhängst. Das ist sehr hilfreich, um mentale Gewohnheiten besser kennenzulernen, und darüber vorhandene Glaubenssätze und Selbstbilder.


In Gegenwart einer äußeren Zeugin, über achtsames Sprechen in Resonanz mit dem Erlebten zu treten, hilft Dir, das Erlebte und Bewegte auf tieferen Ebenen zu verstehen und in Deinen Lebenskontext zu integrieren.

Oft können daraus überraschende persönliche Wahrheiten geborgen, bedeutsame Details oder energetische Phänomene erforscht, verstecktes Potential oder auch Erinnerungen an prägende Erfahrungen entdeckt werden.