top of page

Visitor Map (Private)

Home

Entwicklung durch vertiefte Erfahrung von Körperlichkeit, Wahrnehmung, Bewegung, Tanz und Begegnung 

Körperliches Gewahrsein, Tanz, Improvisation und kreatives Gestalten als Tor zu mehr Bewusstsein, Erkenntnis, Gesundheit und Veränderung. Du bist bei mir getragen von einer Atmosphäre von Offenheit, Urteilsfreiheit, Neugier, Einfühlung, Freiheit und direktem, ehrlichem Kontakt.


Meine wichtigsten Tools

  • Körperliches Gewahrsein,

  • Bewegung,

  • Tango Argentino,

  • freier Tanz und Authentic Movement

  • Arbeit mit den Folgen früher Kindheitswunden

  • Bewusstseinsbildung für ungute kognitive Gewohnheiten

  • meditative Elemente, Entwickeln des inneren wohlwollenden Zeugen

  • Klangreisen mit obertonreichen Instrumenten wie z.B. Gong oder Körpertambura

  • explorierender und integrierender Dialog

  • Zwiegespräche für Paare 


Du gestaltest immer mit, womit und wie wir "arbeiten".

Authentic Movement ist eine körperorientierte spirituelle Bewusstseinspraxis, die zu einer tiefgreifenden Entwicklung führen kann

Die Gaben des bewussten Körpers sind vielfältig. Eine davon ist das spontan erfahrbare intuitive Wissen des Körpers, seiner unglaublichen Intelligenz, und das unmittelbare Erfahren kognitiv nicht zugänglichen psychischen "Materials".


Der Fokus auf das bewusste Erspüren interner Wahrnehmungen und das spontane Ausdrücken auftauchender Impulse als Tor zu erweiterten Bewusstseinszuständen eröffnet (wie auch in der klassischen Meditation) den Kontakt zu dem, was wir letztlich im Kern alle sind - reines Bewusstsein, Energie und Teil einer grösseren Einheit, mit der wir verbunden sind.


Du kommst in Kontakt mit Deiner wahrscheinlich großteils im Verborgenen wirkenden Körperintelligenz und der Intelligenz des Universums, der Schöpfung.  Das mag hier im Text nach sehr großen Worten und sehr anspruchsvoll klingen, spiegelt aber meine eigene Erfahrung und die meiner Klienten wider. In der konkreten Erfahrung des Authentic Movements wird genau das zunehmend natürlich, selbstverständlich, vertraut - zu etwas, auf das man sich verlassen kann.


Du übst ganz praktisch, Dich mehr zu spüren, Dich sowohl körperlich, seelisch, als auch mental differenzierter wahrzunehmen, und damit auch - auf für Dich angemessene Weise - in Beziehung zu gehen (in diesem Fall zunächst mit mir). 


Dadurch kann Dir Unbewusstes bewusst werden und sich Dein innerer Kompass neu kalibrieren. Das bedeutet, Du findest neue Orientierungs- und Haltepunkte im Leben. Alte gewohnte Glaubenssätze und Verhaltensmuster, die Dich vielleicht seit frühen Kindertagen geprägt haben und Dir heute möglicherweise mehr hinderlich als hilfreich sind, treten in den Hintergrund und werden von neuen Erfahrungen überschrieben.


Und Du lernst, Dich in all dem selbst zu "bezeugen'', zu “halten”, dir selbst gegenüber eine wohlwollende, mitfühlende, zugewandte Haltung zu entwickeln bzw. diese zu stärken.


Der Körper als Ursprung von Erfahrung und als Zugang zu Intuitivem Wissen

Den Körper als Ursprung von Erfahrung und als Zugang zu tiefem, intuitivem Wissen zu erleben, ganz im Jetzt zu sein, dabei in neugieriger, liebevoller Beziehung mit Dir selbst zu sein, wird zu einem tiefgreifenden, heilsamen Prozess. Dein Vertrauen in die Weisheit deines eigenen „bewussten Körpers“ kann sich immer mehr entfalten.


Mit der Zeit entwickelt sich eine zunehmend differenzierte Wahrnehmung, sowie eine unmittelbare  Hingabe in die sich aus sich selbst heraus entfaltenden Bewegungen, Haltungen, Impulse, Wahrnehmungen und Phänomene. Das Vertrauen in ein Wissen, das jenseits des kognitiven Verstandes liegt.


Diese bewusste und direkte Verkörperung des eigenen Seins führt zu tiefem Kontakt mit Dir selbst, profunden Einsichten, auch in eigene lebensgeschichtliche Zusammenhänge, ermöglicht Dir archetypische und spirituelle Erfahrungen, sowie unmittelbaren Zugang zur inneren schöpferischen Quelle (auch gut für Künstler und Kreative um "den Brunnen zu füllen").


Du lernst, Dich der Weisheit Deines Körper mit all seinen Impulsen anzuvertrauen und erfährst wie es ist, dabei gesehen und unterstützt zu werden

Vielleicht behindern Dich zunächst Ängste, Projektionen, Bewertungen und Interpretationen. Doch dein Bedürfnis, Dich mit dem ganzen Wesen erkannt und angenommen zu fühlen, bleibt, nicht wahr?


In dem besonderen und geschützten Rahmen von Authentic Movement geschützten lernst Du, Deinem Körper mit all seinen Impulsen und Empfindungen sowie Deinen seelischen Prozessen tiefer zu vertrauen- auch in der Gegenwart eines anderen. Dadurch mehren sich schließlich zunehmend auch positive, unterstützende Beziehungserfahrungen.


Das wiederum hilft Dir, eine annehmende, wohlwollende Haltung dir selbst gegenüber zu etablieren. Dein Vertrauen in Dich selbst und ins Leben wächst.


Auf diesem wunderbaren Weg werden Dir wahrscheinlich lebensgeschichtlich gelernte, oft unbewusste innere Zensierungen, Bewertungen und Erwartungen bewusst. Dadurch hast Du die Chance, diese mit der Zeit immer mehr loszulassen und frei zu werden von Konditionierungen, die für Deine Entwicklung und Dein Wohlbefinden hinderlich sind.


Auch eine meist früh im Leben gelernte Scham, so zu sein wie Du bist und wirklich gesehen zu werden, kann in diesem Setting auftauchen. Viele von uns kennen zwar die Sehnsucht danach, aber wenn es dann gerade real werden könnte, verstecken wir uns reflexhaft in irgendeiner mehr oder weniger subtilen Form. Wir weichen irgendwie aus, rationalisieren oder lenken ab. Unser Körper und unser Nervensystem erinnern sich dann möglicherweise - implizit- an etwas, was wir vielleicht explizit gar nicht wissen.


Mit der Zeit und mit jeder neuen positiven Erfahrung fällt es Dir leichter, in Deinen Körper und den Reichtum Deiner inneren Welten einzutauchen. Du erfährst den Kontakt zu mir wahrscheinlich verlässlich als interessiert, unterstützend und urteilsfrei. Das Eintauchen in die Leere , das Nicht-Wissen (das Gegenteil unseres konzeptionellen Verstandes) wird zunehmend ein berührender, inspirierender Weg zu spontaner innerer Fülle, sowie Zugang zu einem Wissen, das nicht gelernt werden kann, aber über die direkte Erfahrung erlebbar wird. Du entwickelst immer mehr  differenzierte innere Selbstwahrnehmung  und wirst bewegt von dem, was in Dir auftaucht.


Authentic Movement ist eine spirituelle Ausrichtung tiefenpsychologischer Tanztherapie

uthentic Movement ist eine auf spontanem Ausdruck, Bewegung und Körperwissen beruhende Achtsamkeits- und Bewusstseinspraxis in Gegenwart eines äußeren Zeugen. Das wird hier genauso genannt wie in der Meditationspraxis, wo Du Dich allerdings "nur" selbst bezeugst. 


Und auch in Authentic Movement entsteht ein subtil oder auch sehr deutlich veränderter Bewusstseinszustand.


Authentic Movement ist eine spirituelle Ausrichtung tiefenpsychologischer Tanztherapie und wird in der Dyade (zu zweit) oder in der Gruppe praktiziert. Ich arbeite in der Dyade.


Es ist ein minimalistisches, ritualisiertes Setting, das grosse und vielfältige Wirkung entfaltet. 


Wie läuft Authentic Movement praktisch ab?

Es ist ein ritualisierter Ablauf, der Dir Verlässlichkeit und Rahmen für das bewusste Eintauchen ins “Nicht-Wissen” gibt. Wir legen gemeinsam die Zeit für deine Bewegungseinheit fest. Das können drei oder auch bis zu 45 Minuten sein.


Je nach Situation und Deinen persönlichen Bedürfnissen nehme ich eventuell unterschiedliche Kleinigkeiten dazu. Das kann zu Beginn ein geführtes Intro in den Körper und entstehende Bewegungsimpulse sein oder bewusst gewählte, unterstützende Worte/ Fragen, oder eine Fokussierung auf individuelle Themen.


Du stehst von deinem Platz in dem Wissen auf, nachher dorthin zurückzukehren. Das ist ein erster bewusster Anker. Du suchst Dir einen Platz im Raum.


Ich biete Dir bewusst Blickkontakt an. Das ist der zweite Anker. Dieser kann Dir innere Verbindung und äußeren Halt geben. Du entscheidest, wie viel Du davon nimmst, spürst nach, was sich für Dich richtig anfühlt und was in Dir geschieht.


Ich stimme Dich mit ein paar Worten ein auf das Eintauchen in das Nicht-Wissen, aus der tieferes Körperwissen aufsteigt, bzw. auf die Leere, aus der Deine Fülle aufsteigt. Der dritte Anker.

Beim Ertönen der Klangschale - der vierte Anker - lässt Du Deine Augen zufallen, erspürst Körperempfindungen, auftauchende innere Impulse und Bewegungen. Du bist frei, dem zu folgen - ohne jegliche Vorgaben, ohne äußere Reize.


Aus dem Loslassen, der meist als selbstverständlich empfundenen Vorstellungen von dem, was geschehen soll (dem Loslassen innerer Erwartungen, Projektionen, Konzepte und Ideen) erscheint ein Erleben aus dem Moment heraus. Es geschieht etwas. Das kann subtil oder unübersehbar, laut oder leise, statisch oder dynamisch, groß oder klein, vor mir versteckt, äußerlich regungslos, sehr emotional oder, oder oder… sein. Häufig zeigen sich auch energetische Phänomene. Dein inneres Erleben kann sich spontan verkörpern. Nichts ist richtig oder falsch. Es ist. Du bist.


Ich nehme Deine Bewegungsprozesse als Deine äußere Zeugin wertschätzend und wohlwollend wahr. Ich begleite Dich innerlich mit dem Herzen sehend. Ich erspüre, was in der Resonanz mit Dir in mir auftaucht. Ich gebe Dir äußeren Halt und die Möglichkeit, in einem unterstützenden zwischenmenschlichen Rahmen Resonanz zu finden für dein "ungeschminktes" inneres Erleben und das, was sich daraus an Bewegung und ganz spontanem Ausdruck zeigt.


Sobald die vereinbarte Zeit rum ist, schlage ich dreimal die Klangschale. Der fünfte Anker. Währenddessen hast Du Zeit, langsam aus Deiner Erfahrung wieder aufzutauchen und die Augen zu öffnen. Wenn es für Dich passt, kannst Du als erstes wieder meinen Blick und damit die Verbindung zu mir - einen äußeren Halt -suchen. Der sechste Anker.


Verbale Reflektion und Integration

Das Erlebte kann im anschließenden Sprechen und im Kontakt oft erst wirklich bewusst werden.

Manchmal ist es allerdings hilfreich, zunächst das, was sich eben noch in einer inneren Welt ohne Worte, vielleicht aus einem Gefühl völliger Zeitlosigkeit ergeben hat, aufzuschreiben. Das kann poetisch sein oder in beschreibenden Stichpunkten den Verlauf skizzieren. Oder Du zeichnest, malst etwas, bevor Du es verbal in den Kontakt mit mir bringst.


Wir sprechen dann ganz bewusst in der Gegenwart, so als wäre es jetzt. Du tauchst über das Ausprobieren der passenden Worte noch einmal in das Erlebte ein, benennst, was Du erinnerst.

Durch ein möglichst detailliertes und konkretes Beschreiben des Erlebten werden interessante Details offenbar und das oft als zeitlos Erlebte, real. Durch die Resonanz, die Du von mir bekommst, kann sich deine Erfahrung bestätigen, und Du erfährst wahrscheinlich, wie es für Dich ist, WIRKLICH gesehen zu werden. Mit allem, was das auslösen kann.


Ich helfe Dir zu erkennen, wo und wie Du dem JETZT unbewusst im Sprechen entfliehst, in dem Du der realen Erfahrung unbemerkt eine Geschichte (Story) , einen Sinnzusammenhang, nachträglich erdachte Bedeutung, eine Interpretation anhängst.


Das ist sehr hilfreich, um die eigenen mentalen Gewohnheiten besser kennenzulernen, und darüber auch tiefsitzende vorhandene Glaubenssätze und Selbstbilder.


In Gegenwart einer äußeren Zeugin (in diesem Fall Ich), über achtsames Sprechen in Resonanz mit dem Erlebten zu treten, hilft Dir, das Erlebte und Bewegte auf tieferen Ebenen zu verstehen und in Deinen Lebenskontext zu integrieren.


Oft können daraus überraschende persönliche Wahrheiten geborgen, bedeutsame Details oder energetische Phänomene erforscht, verstecktes Potential oder auch Erinnerungen an prägende Erfahrungen entdeckt werden.


Vielfältiger Nutzen: Meditations-Praxis, Vertiefte Selbsterfahrung, Steigerung von Intuition und Kreativität, Alternative Psychotherapie


In der Psychotherapie

Authentic Movement kann u.a. für Dich hilfreich sein bei


  • Depression


  • Burnout, Erschöpfungsdepression


  • Folgen von Beziehungswunden und Entwicklungtrauma/Bindungsverletzungen in der Kindheit


  • Scham, Schüchternheit und der Angst, gesehen zu werden


  • zu großer Selbstbezogenheit, oder zu starker Außenorientiertheit


  • Neigung zu Fremdbestimmung / Co-Abhängigkeit


  • mangelndem Urvertrauen


Ein paar Quellen:





Als vertiefte Selbsterfahrung und Meditationspraxis


  • Einen wohlwollenden inneren Zeugen entwickeln und immer weiter verfeinern


  • Lernen, ganz im Hier und Jetzt zu sein.


  • Wahrnehmungsfähigkeiten verbessern für den eigenen Körper, für Empfindungen, Gefühle, Gedanken und innere Impulse






Authentic Movement

bottom of page